FAQs

Häufig gestellte Fragen

Wo kann man sein Geld am besten anlegen?

Viel Sicherheit, hohe Renditen und möglichst kurze Laufzeiten: Das magische Dreieck für alle Anleger besteht genau aus diesen drei Kriterien. Jeder Anleger möchte möglichst viel davon, alle drei gleichzeitig sind aber mit kaum einer Geldanlage zu erreichen.

Wer die beste Rendite für seine Geldanlage sucht, der muss sein Portfolio streuen und eine Anlagestrategie für sich festlegen. Man sollte niemals sein Geld in unverständliche Anlagen investieren. Wenn es um die Vermehrung von Geld geht, sollte man etwas Zeit opfern, um sich so viel Finanzwissen wie möglich über die verschiedenen Anlageformen anzueignen. 

aavy Family Office GmbH

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2015 von .

Welche Anlageform bietet die besten Zinsen bei welchem Risiko?

Zu den sichersten Anlageformen zählen das Sparbuch, Tagesgeldkonten, Termingeld sowie Deutsche Staatsanleihen (Bundeswertpapiere). Bei hoher Liquidität und Sicherheit erhält man Renditen unterhalb des Inflationssatzes.

Eine Alternative können vermietete Wohn- und Geschäftshäuser bieten: Sicherheit durch den Grundstücks- und Gebäudewert, mögliche Wertsteigerung, monatliche Einnahmen aus der Vermietung, Beleihbarkeit.

aavy Family Office GmbH

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2015 von .

Sind Renditen bei Immobilien von bis zu 10% möglich?

Die Rendite einer vermieteten Immobilie ergibt sich aus dem Verhältnis vom Kaufpreis zur Jahresmiete.

Eine hohe Rendite ergibt sich dementsprechend nicht nur durch eine hohe Miete pro Quadratmeter, sondern auch im Falle eines sehr niedrigen Kaufpreises gegenüber einer ortsüblichen oder sogar darunter liegenden Mieteinnahme. Diese Angebote gibt es, auch mit einer Rendite von 10% p.a., aber sie sind schwer zu finden.

Die aavy Family Office GmbH hat sich auf die Akquisition solcher günstigen Angebote spezialisiert.

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2015 von .

Lässt sich die Rendite einer vermieteten Immobilie durch einen Kredit hebeln?

Die Finanzierung als Renditehebel

Der Immobilienmarkt boomt. Wohnungen sind gefragt wie nie. Ein vermietetes Wohnhaus ist da ein gutes Investment. Insbesondere, weil man aktuell eine so attraktive Einnahmequelle zu historisch niedrigen Zinsen ganz bequem finanzieren kann. Es macht sogar Sinn, sein Eigenkapital zur Finanzierung mehrerer Renditeobjekte einzusetzen. Dabei ist zu beachten, dass die Mieteinnahmen deutlich höher als die Finanzierungskosten ausfallen.

"10% erhalte ich aus meinen Mieteinnahmen.
Davon zahle ich an die Bank 2,5% für Zinsen
und 5,5% zur Kredit Tilgung.
2% nutze ich zur Bildung einer Rücklage."

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2015 von .